_____________________________________________________________________________

 

Vortrag in Bildern mit Live-Musik - "über die Beatles"

 

THOMAS SEHNERT, Lehrer für Piano/Keybord/ Sythesizer an der Geraer Musikschule "HEINRICH SCHÜTZ", geht anhand von Fotos und Musikbeispielen sowohl auf die künstlerische Zusammenarbeit als auch auf die sich anschließenden Solo-Karrieren der "Fab Four" ein. Unterstützt von seinem Schüler CAT HENSCHELMANN rundet er die Veranstaltung mit live gespielten Beatles-Songs ab.

 

_____________________________________________________________________________

 

Literatur und Musik

musikalische Begleitung von Lesungen

 

z.B. 2013-MRZ-20:

http://gera.de/sixcms/detail.php?id=166044&_lang=de

Von Frühblühern und anderen Wegerichen - Auftakt zum Bücherfrühling am 20. März mit Texten von Jana Huster und Musik von CAT

Der diesjährige Bücherfrühling startet am Mittwoch, 20. März, 19.30 Uhr, pünktlich zum Frühlingsanfang, mit einer Lesung der Geraerin Jana Huster in der Bibliothek am Puschkinplatz. Begleitet wird sie vom Musiker CAT. Jana Huster aus Gera schreibt in ihrer Freizeit Geschichten.

 

Jana Huster Es sind solche, die ihr das Leben erzählt. Im November 2012 erschien ihr erstes Buch „Welterklärer und andere Wegeriche”, in dem sie höchst unterhaltsame Alltagsbeobachtungen aus ihrem Laden schildert. Zu den bereits veröffentlichten Geschichten liest sie an diesem Abend auch ganz frühlingsfrische Texte. Immer wieder betreten Menschen ihren Laden, um in ausführlichen Gesprächen ihre Sicht auf die Welt preiszugeben. Jana Huster nennt diese etwas pathetisch „Welterklärer“. Skurril, komisch, haarsträubend und manchmal auch ein wenig melancholisch sind die Texte, die gerne auch zum Nachdenken anregen sollen. Der Musiker CAT umrahmt die Lesung mit stimmungsvoller Folkmusik. Irische und schottische Klänge sowie Lieder aus allen vier Himmelsrichtungen, Gesang und Geige sollen die Zuhörer in beste Frühlingslaune versetzen.

_____________________________________________________________________________

 

HÄHLE mit CAT

 

“WIR TRINKEN WEIN UND DANN …”

Hähle liest eigene erotische Lyrik und Prosa

„Er schob ihren Rock hoch und drang in sie ein.“
Solche Sätze wollte Hähle nicht mehr lesen, weder laut noch leise. Das muß anders gehen und kann es auch. Das bewies er sich selbst, in dem er sich mehrere Jahre sporadisch mit erotischen Gedichten und Geschichten, sie schreibend, beschäftigte. So schuf er mit der Zeit nicht 6, sondern Sex Variationen auf das eine Thema. Auf das schönste Thema der Welt.

Von romantisch verspielt-säuselnd bis zur selbstvergessenen Gier reicht die unendlich scheinende Palette überbordender Gefühle. Dabei nimmt Hähle kein Blatt vor den Mund noch vor andere Körperteile. Es darf gehaucht, geseufzt, geträumt und gelacht werden.

Diese Texte werden vorgetragen von einer sehr interessanten Stimme, der des Autors selber.

Musikalisch umrahmt von Cat.

 

_____________________________________________________________________________